Unsere Arbeiten

PROTOKOLL RENOVIERUNGSARBEITEN ALEMANNENBAD APRIL 2018

In diesem Frühjahr standen im Alemannenbad der Umbau des Damen Sammelumkleideraums im Vordergrund sowie umfangreiche Malerarbeiten an.

Die Streich- und Renovierungsarbeiten 2018 konnten am 14. April beginnen nach Umbau und Installation der neuen Einzelkabinen in der Sammelumkleide Damen. Parallel zur Kabinenputzete trafen wir uns im Alemannenbad. Vom 14.04 bis zum 18.04 2018 wurden in 63 Arbeitsstunden folgende Arbeiten ausgeführt:
 

  • Grundieren und 2 x Anstrich (weiß) der neuen Einzelkabinen und der Trennwand in der umgebauten Sammelumkleide Damen sowie einer neuen Trennwand (Sichtschutz) in der Sammelumkleide Herren
  • Anbringen zusätzlicher Leisten und deren Anstrich (Verdecken von Löchern)
  • Anbringen eines Holzbrettchens über dem morschen Holz unter neuer Holzbank, hinterste Einzelkabine Damen
  • Anpassen, Anbringen und Streichen (weiß) von Regalbrettern in den neuen Einzelkabinen; Besorgen und Anbringen von drehbaren Haken
  • Ausbesserung und Neuanstrich (blau) des Betonsockels in Sammelumkleide Damen
  • Abschleifen und Grundieren der braunen Zierblenden über den historischen Kabinen (links vom Turm), danach weiterer Anstrich
  • Farbliche Anpassung der Blendbretter unter dem Dachvorsprung der Einzelkabinen (rechts vom Turm) nach vorherigem Abschleifen
  • Entfernung abblätternder Farbe + Putz an den Wänden unter dem Kassenhaus, Vorgrundieren und Verputzen, Anstrich mit Haftgrund und Neuanstrich
  • Wiederholtes Besorgen von Farbe und Materialien im Baumarkt
  • Kontrolle und Wartung der Kabinenschlösser sowie Türdrücker WC und hintere Sammelumkleide Damen
  • Streichen Eingangstür zum Alemannenbad außen
  • Ausbesserung und Neuanstrich (blau) „Betonkasten“ am Kassenhaus
  • Ausbesserungen Betonmauer an der Sonnenterasse
  • Ausbesserungen des Farbanstriches Holzwände und Schiebetür außen im Bereich der vorderen Sammelumkleiden und des Erste-Hilfe-Raumes (Bademeisterraum)
  • Lackieren (farblos) der neuen Sitzbänke Sammelumkleide Damen
  • Neuanstrich der Betondecken in den beiden Duschen
  • Anstrich der gelben Holzwand im Treppenabgang Kassenhaus innen
  • Mittagessen + Kaffee an allen Arbeitstagen
  • Fotos, Dokumentation und Erstellung des Protokolls

Großen Dank dafür an Eva, Manu. André; Peter*!!! (*fachgerechte Erledigung und Anleitung der Malerarbeiten), Susan, Marion, Albert, Herbert, Alain, Anne


Saisonstart 2018

Liebe Mitglieder des Fördervereins Alemannenbad Staufen e.V.,

heute hatten wir herrliches Wetter und vielleicht haben Sie bei diesen Temperaturen schon an die kommende Schwimmbadsaison gedacht.

Nächsten Sonntag ist es soweit: hier kommt die Einladung zum Saisonstart und Schwimmbadfest:
Am Sonntag den 29. April öffnet das Alemannenbad seine Tore um 9 Uhr für die Badesaison 2018.
Im Wasser wird ab 11 Uhr „Schnuppertauchen“ mit Christian  Rieger, Tauchlehrer und Bademeister in unserem Bad, angeboten. Mit Ihrer Spende für jeden Tauchgang, können Sie den geplanten Spielplatz unterstützen.

Ab 14:00 Uhr feiern wir den Saisonstart mit Kuchen und Kaffee. Der Erlös des Nachmittages kommt wieder unserem Alemannenbad zugute. Hier sind Ihre Torten- und Kuchenspenden sehr willkommen. Wer nicht backen möchte, kommt einfach zum Genießen.
Genießen Sie auch einen Sprung ins kühle Nass, oder lieber nur das Sonnenbad,
wir freuen uns auf Sie.

Der Vorstand des Fördervereins Alemannenbad Staufen e.V. und das Team des Alemannenbades

PROTOKOLL RENOVIERUNGSARBEITEN ALEMANNENBAD APRIL/MAI 2017

In diesem Frühjahr standen im Alemannenbad vorwiegend Malerarbeiten und Schlosserarbeiten an.

Nach den entsprechenden Vorarbeiten wie Besorgen von Anstrichfarben, Ausbessern, Abschleifen und Grundieren wurden mit Neuanstrichen versehen:
 

  • Holzverbretterung am Technikgebäude
  • Stahltüren am Technikgebäude
  • Stahltüren unter der Sonnenterrasse
  • Türen der Duschen innen und außen
  • Eingangstür zum Alemannenbad innen und außen
  • Abschleifen und Überstreichen eines Graffitis rechts neben der Eingangstür außen
  • Fenster, Fensterbänke und Türe am „Turm“
  • Anstrich der feuchten Wand unterhalb des Kassengebäudes
  • Neubeschriftungen der Kabinen 1a – 1b – 1c
  • Anbringen / Zeichnen von Symbolen an den Duschtüren, WC-Türen und Wickelraum inkl. Anfertigen der Schablonen
  • Neue Einzelumkleidekabinen Herren innen und außen grundiert und zweifach gestrichen
  • Anstrich des Sockels und Podests im Innenbereich der Herrensammelumkleide
  • Außerdem erfolgten Ausbesserungsarbeiten an den Türen der Sammelumkleiden, der  Einzelkabinen und der Wand am Kassenhaus in Richtung Sonnenterrasse
  • Ein großer Posten war wieder die Instandsetzung der Schlösser sowie die Suche nach geeignetem Ersatz und die Erfüllung von Sonderwünschen
  • Am Technikgebäude wurden alle Fenster und Fensterbänke von außen gereinigt
  • Die Vorhänge für die Sammelumkleide Herren wurden gewaschen
  • Für Essen und Trinken war in bewährter Form gesorgt

An zwei Samstagen sowie während der Woche (wetterbedingt) wurden insgesamt 90 Stunden von den Helfern/ -innen geleistet.

Noch nicht berücksichtigt sind die organisatorischen Tätigkeiten und die tatkräftige Unterstützung von Eva und André insbesondere bei Planung und Erstellung der neuen Herren Sammelumkleide und der Einzelumkleiden, der dazugehörigen Vorhänge, Austausch verschiedener Kabinenschlößer sowie die neuen werbefreien Sonnenschirme.

Großen Dank dafür!
Herzliche Grüße
Anne & Alain

Kabinenputzete 08.04.2017

 
Hallo zusammen,

was war das für eine super Aktion, bei herrlichem Wetter.
Euch allen ganz herzlichen Dank für Euren Einsatz und für die Leckereien beim anschließenden Ausklang.

Jetzt kann der Sommer also kommen, die Badesaison startet am 30.4.2017 , mit Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr. Auch hier freuen wir uns wieder über Kuchenspenden, der Erlös kommt unserem Schwimmbad zugute.

Christian Rieger, Tauchlehrer und unser Bademeister, möchte an diesem Tag Schnuppertauchen anbieten. Das Equipment dafür bringt er mit.
Die Spende für jeden Tauchgang kommt, wie auch im letzten Jahr die Flohmarktaktion , dem geplanten Spielplatz zugute.  Dies vorweg für Euch schon als Info.

Ein schönes Osterwochenende  und viele Grüße,

Eva Nordkämper
2. Vorstand Förderverein Alemannenbad Staufen e.V.

Kabinen Putzete 16.04.2016 ab 9.30 Uhr

 
Liebe Kabinenmieter/innen, liebe Freund/innen unseres Alemannenbades,

die Badesaison 2016 wirft ihre Schatten voraus, am 1.Mai öffnet unser Alemannenbad seine Tore.
Wir möchten Euch/ Sie herzlich zu der jährlichen Kabinen-Putzete einladen. Bisher wurde dieser Großputz von unseren Helferinnen und Helfern gemacht, die gemeinsam Streich- Reparatur- und sonstige anfallenden Arbeiten schon seit vielen Jahren im Frühjahr durchführen.
In diesem Jahr habt Ihr/Sie die Gelegenheit die Kabinen vom Winter zu befreien und die Vorfreude auf die Badesaison gemeinsam mit weiteren Freunden unseres Bades zu genießen. Bitte bringt Besen, Handfeger, Lappen, Eimer, eben was zum Putzen gebraucht wird, mit.

Im Anschluss ans Schaffen wollen wir zusammen vespern. Wer nicht zum Arbeiten kommen kann, möchte vielleicht mit einem Topf Suppe oder einem Kuchen die Aktion unterstützen und bei dem gemeinsamen Essen dabei sein. Für Getränke ist gesorgt.
Wir starten im Bad am 16.4. um 9:30 Uhr, gegen 12:30 wollen wir voraussichtlich essen. Wir freuen uns auf viele Helfer.

Nutzt/en Sie die Gelegenheit das Bad „leer“ zu sehen, das Bad „nur für uns“ zu haben, und sich untereinander besser kennenzulernen.


Arbeitseinsatz am 09. April 2016
 
Bei  kühlem und zum Glück trockenem Wetter fand sich eine kleine, aber erfahrene Helfergruppe zusammen, so daß folgende Arbeiten im Alemannenbad durchgeführt werden konnten:
(Zeitraum: 9:30 bis 14 Uhr; anschließend Mittagessen bei Anne & Alain)
Anke Heinemann und Joachim Schmolski: Malerarbeiten (Ockerfarbe) im gesamten Eingangsbereich
Peter Poser: Diffizile Malerarbeiten (Decken) in den zwei Duschen, anschließend Ausbesserungen im Treppenhaus in Richtung Volleyballplatz sowie hier und da fachliche Beratung
Herbert Steiger: Malerarbeiten (blaue Fabe) im Umkleidebereich Herren vorne
Ernst Fleischer: Nachbesserungen (schwarze Farbe) an den Beschriftungen der Kabinentüren
Dorle Geitz: Kirsch-Kuchen, Erna Kühn: Apfel-Kuchen
Albert Holland: Wartung der Kabinenschlösser, Problemlösung für Kabine Nr. 35 sowie Sanierung des Brettes am Kassenfenster
Peter Hefelmann: Malerarbeiten (Ockerfarbe) im hinteren Bereich des Bades
Anne: Arbeitsvorbereitung, Organisation, besorgen von Material und Getränken sowie Mittagessen (im Mühlebach1, wegen der kalten Witterung)
Alain : Malerarbeiten (blaue Farbe) – sämtliche Sockel im Außenbereich, Bilddokumentation, etc.
Jetzt ist das Alemannenbad gegen Sonne und Regen gut geschützt, und wir können uns auf eine neue Saison freuen.
Ganz herzlichen Dank an alle Helfer!
Anne & Alain
P.S.: am kommenden Samstag findet die große Putzete mit geselligem Beisammensein bei hoffentlich frühingshaften Temperaturen statt!
Kommt zahlreich, es gäbe auch noch Malerarbeiten im Sockelbereich in der Damen Umkleide vorne…


Neuer Vorstand gewählt
 
In der Mietgliederversammlung am 17.02.2016 wurde u.a. der neue Vorstand gewählt:
1. Vorsitzende: Manuela Holewik
2. Vorsitzende: Eva Nordkämper
Kassenwart: Karin Müller
Schriftführerin: Marlis Dittmann
1. Beisitzerin: Sabine Steck
2. Beisitzer: Andre Scheifele

 

Wir laden alle Mitglieder des Fördervereins zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein
am Mittwoch 21. Januar 2015 um 19 Uhr
im Stubenhaus Staufen
Die Vorständinnen

Am Sonntag 18. Mai 2014 feierten wir unser alljährliches Schwimmbadfest mit Kaffee und Kuchen. Der strahlende Sonnenschein lockte zahlreiche Besucher in unser schönes Bad.

Ganz  herzlich danken wir allen Spendern für die leckeren Kuchen und allen Helfern für Ihr Engagement vor diesem Feschtle. Unser Dank gilt auch den Bauhof der Stadt Staufen, die uns für diesen Tag zwei (Weihnachts-)Stände ins Schwimmbad lieferten. In diesem Jahr brauchten wir keinen Regenschutz, dieser diente  als Sonnenschutz für die wunderbaren Kuchenkreationen und für uns. Dafür, dass alle Besucher einen schönen Schattenplatz hatten danken wir dem Betreiber Sport- und Freizeitmanagement GmbH, und besonders dem Bademeister Herrn Gutmann für seine tatkräftige Unterstützung, denn alle Gäste, auch die „nicht badewilligen Gäste“ waren auf der Terrasse willkommen.

Unermüdlich war auch in diesem Jahr wieder unser Klärle Hermann beim Kuchenverkauf an der Kasse. Der Erlös geht an den Förderverein Alemannenbad Staufen e.V. und kommt somit wieder unserem Schwimmbad zu Gute.

Gerne begrüßen wir neue Mitglieder in unserem Förderverein Alemannenbad Staufen e.V. www.alemannenbad-staufen.de Kontakt: Manuela Holewik 07633/500077 oder Eva Nordkämper 07633/982199.

An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich, für das große Engagement der vieler treuer Helfer  und Helferinnen vor der Eröffnung der Schwimmbadsaison,  bedanken. Ohne dieses Engagement, diesen zuverlässigen Einsatz und auch die langjährige Kenntnis und Beobachtung des Bades, das Erkennen von Handlungsbedarf und die Ideen zu Lösungen zu kommen, sind ein ganz, ganz großes Glück für uns alle. Vielen Dank Euch allen im Namen des Vereins.

Bis bald im Schwimmbad
Eure Vorständinnen

Bei schönstem Sonnenschein trafen sich ab 9 Uhr 30 im Alemannenbad:

  • Sabine Steck
  • Eva Nordkämper
  • Vera Arand
  • Bernhard Riesterer
  • Herbert Steiger
  • Brigitte Bruns
  • Ernst Fleischer
  • Oskar Ries
  • Anne Herrmann
  • Alain Schiff-Francois

zu folgenden letzten Arbeiten vor der Schwimmbaderöffnung:

Kabinen: (Eva, Brigitte, Vera, Herbert, Bernhard, Alain, Sabine, Oskar) – Sämtliche Kabinen wurden geöffnet, bei den älteren Kabinen links vom Turm die Holzroste rausgehoben, die Kabinenroste, -wände und -böden gekehrt.  Zwei Kabinen Nr. 14 und 24 konnten nicht geööfnet werden, da hier die Schlüsseln fehlten. – Anmerkung: Kabinenmieter sollten im nächsten Jahr über das Rathausblatt zur Mithilfe aufgefordert werden – teilweise war noch viel „Inventar“ vom Vorjahr vorhanden entsprechend verstaubt und schmutzig.

Holzbank vor der Mauer: Bernhard drehte die letzten Schrauben ein, die er während der Woche in Heitersheim besorgt hatte.

Turm: (Anne und Vera) – Aufräumen, Ausräumen, Kehren: Boden und Ablagen, Fenster putzen, Boden und Ablagen feuchtgewischt, Parkett mit flüssigen Wachs behandelt .

Eingangsbereich: (Ernst und Herbert) – Schleifen und streichen im Eingangsbereich aussen und innen .

Um 13 Uhr fanden sich alle müde und zufrieden unter den Sonnenschirmen ein, um sich mit Kartoffelsuppe mit Wienerle (Sabine) und Chili con Carne (Gonie) mit Bier, Saft und Sprudel und einen fantastischen Kuchenbüffet (Brigitte, Klärle, Petra, Erna)  mit Kaffee zu stärken.


Arbeitseinsatz am 05. 04.2014
 
Mithelfer:
Vera Arand
Peter Hefelmann
Bernhrd Riesterer
Oscar Ries
Herbert Steiger
Anne Herrmann
Alain Schiff-Francois

1. Holzbank:
Die Holzbänke wurden in der markierten Reihenfolge von Peter und Alain auf ihre Stützen gelagert, während die gebrauchten Schrauben und Muttern mit W4O geölt wurden. Vera, Bernhard, Peter und Anne haben die Schrauben in die entsprechenden Bohrungen gesteckt und von Hand angedreht. Anschließend wurden sie mit Hilfe von Akkuschraubern festgedreht. Schließlich von Hand noch nachgezogen. Arbeitszeit: ca. 3 Stunden mit 4-5 Leuten. Leider fehlten am Schluß noch Schrauben und Muttern, so daß Bernhard sich auf den Weg machte zum Hagebaumarkt in B. Krozingen. Die passenden Schrauben gab es dort nicht. Bernhard wird sie im Laufe der Woche in Heitersheim suchen, besorgen und sie im Laufe der Woche anschrauben.

2. Malerarbeiten an den Kabinen:
Herbert und Oskar haben die gesamte Holzfassade von vorne bis zum Technikgebäude bis in ca. 50 cm Höhe mit dem Schwingschleifer angerauht und z.T. alte Farbreste entfernt. Vera und Alain erledigten Ausbesserungsarbeiten im Bereich der Einzelkabinen. Peter und Alain trugen Farbe auf, wo vorher Herbert und Oskar vorgearbeitet hatten. Pinsel und Material wurden gründlich mit Wasser gereinigt.
Die Arbeiten wurden um 13 Uhr abgeschlossen, anschließend setzte der Regen ein. So traf man sich wenig später zu indischer Linsensuppe mit Basmatireis und einen frisch  gebackenen Hefekuchen bei Anne und Alain.

Danke:
– an alle Helfer und Herrn Gutmann sowie Ernst Fleischer für das Ausleihen von vorab geladenen Akkuschraubern
– Anne und Alain für die Schwingschleifer und das Essen
– an den Förderverein für die Getränke
 

Am Sonntag 09.06.2013 feierten wir unser alljährliches Schwimmbadfest mit Kaffee und Kuchen. Der strahlende Sonnenschein und die angenehmen 24 °C Luft- und 21°C Wassertemperatur lockten zahlreiche Besucher in unser schönes Bad. Ganz herzlich danken wir allen Spendern für die leckeren Kuchen und allen Helfern für Ihr Engagement vor diesem Feschtle. Unser Dank gilt auch der Stadt Staufen, die uns für diesen Tag zwei (Weihnachts-)Stände ins Schwimmbad lieferte. In diesem Jahr brauchten sie keinen Regenschutz, sondern dienten als Sonnenschutz für die wunderbaren Kuchenkreationen und für uns. Dafür, dass alle Besucher einen schönen Schattenplatz hatten danken wir dem Betreiber Sport- und Freizeitmanagement GmbH, und besonders dem Bademeister Herrn Gutmann für seine tatkräftige Unterstützung, denn alle Gäste, auch die „nicht badewilligen Gäste“ waren auf der Terrasse willkommen. Unermüdlich war auch in diesem Jahr wieder unser Klärle Hermann beim Kuchenverkauf an der Kasse. Der Erlös geht an den Förderverein Alemannenbad e.V. und kommt somit unserem Schwimmbad zu Gute.

Wer nun nicht bei diesem Fest dabei sein konnte, ist herzlich eingeladen unser Schwimmbad zu besuchen, es kennen- und lieben zu lernen. Gerne begrüßen wir neue Mitglieder in unserem Förderverein Alemannenbad e.V. www.alemannenbad-staufen.de Kontakt: Manuela Holewik 07633/500077 oder Eva Nordkämper 07633/982199

An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich für das große Engagement vieler treuer Helfer vor der Eröffnung der Schwimmbadsaison bedanken. Ohne dieses Engagement, diesen zuverlässigen Einsatz und auch die langjährige Kenntnis und Beobachtung des Bades, das Erkennen von Handlungsbedarf und die Ideen zu Lösungen zu kommen, sind ein ganz, ganz großes Glück für uns alle. Vielen Dank Euch allen im Namen des Vereins.

Wir sehen uns im Bad, der Vorstand

Am Sonntag, 28. April beginnt die Badesaison 2013

 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,

Das Alemannenbad ist ein Juwel unter den Freibädern. Erbaut 1893 wurde das Bad 2004 mit exemplarischer Bürgerbeteiligung aufwendig und liebevoll renoviert.

Das Bad in der Albert-Hugard-Straße 30 ist bei schönem Wetter täglich von 9:00 bis 20:00 Uhr geöffnet (Kassenschluss 19:15 Uhr). Bei schlechter oder zu kalter Witterung öffnet das Bad zu den Kernzeiten von 9:00 bis 11:00 Uhr und von 17:00 bis 19:00 Uhr.

Am Sonntag, 9. Juni 2013 findet das Schwimmbadfest des Fördervereins Alemannenbad e.V. statt.

Neuer Vorstand in der Versammlung im Januar 2013 gewählt

 
Im Januar 2013 fand die alljährliche Mitgliederversammlung unseres Vereins statt.
Unter anderem wurde der neue Vorstand gewählt:

1. Vorsitzende: Manuela Holewik, Krozinger Str. 32, 79219 Staufen
2. Vorsitzende: Eva Nordkämper, Adlergasse 7, 79219 Staufen
Kassenwart: Karin Müller, Meiergasse 7, 79219 Staufen
Schriftführerin: Margarethe Welslau, Albert-Hugard-Str. 8, 79219 Staufen
1. Beisitzerin: Sabine Steck, Lindengärten 2, 79219 Staufen
2. Beisitzerin: Brigitte Bruns, Prälatenweg 5, 79219 Staufen

Letzter Einsatz vor der Baderöffnung – Saison 2012

 
Bei typischem Aprilwetter fand am Samstag, 21. April die Kabinenputzete (Günther mit Töchtern zusammen mit Sabine, Karin, Oscar, Brigitte & Jean-Marie) und Schlüsselübergabe durch Manuela statt. Auch der Turm, unser ‚Vereinslokal‘ wurde gereinigt und eingerichtet sowie der Material-Lagerraum eingeräumt.

Währenddessen entsorgte Peter die großen Haufen von Unrat und Schnittgut hinter den Kabinen entlang des Mühlebachs in unzähligen Schubkarrenfuhren bis zum entsprechenden Container.
An der West- also Wetterseite des Kassengebäudes wurden weitere konservierende Malerarbeiten (Anne & Alain) durchgeführt.
Das vor Feuchtigkeit schützende Kupferblech unten an der Rückwand der Kabinen wurde bereits im Laufe der Woche durch die Fa. Schneider angebracht.
Dieser letzte Arbeitseinsatz vor der Baderöffnung endete in einer fröhlichen Runde um einen von Klärle Herrmann gespendeten Topf Gulasch sowie mit Kaffee und Brigittes russischem Apfelkuchen.
Jetzt warten wir alle auf den allerletzten Einsatz unserer lieben Sonne…

und wünschen eine wunderschöne Badesaison 2012!
Der Vorstand


Schlüsselübergabe und Kabinenputzete für Kabinenmieter am Samstag, 21.04.2012
 
Am Samstag, 21.04.2012 findet von 10.00 bis 12.00 Uhr die Schlüsselübergabe für die Kabinenmieter und eine Kabinenputzete statt. Dazu sind alle Mieter herzlich eingeladen (bitte Putzzeug mitbringen).
Am Sonntag, 29.04.2012 wird das Schwimmbad ab 9.00 Uhr eröffnet.

Bericht vom Arbeitseinsatz am Samstag, 24.03.2012

 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,

am Samstagmorgen, den 24. März traf sich eine kleine Helfergruppe im Bad.
Folgende Arbeiten wurden erledigt:
Putzete und Gartenarbeiten am Streifen hinten am Mühlebach entlang der Rückwand der Kabinen und des Technikgebäudes: Dorle Geitz und Peter Hefelmann.
Kontrolle, Wartung und Wiederinstandsetzung der Schlösser an den 39 Kabinentüren: Albert Holland letzte Pinselstriche z. T. noch eine zweite Farbschicht (an den Flächen von letzter Woche) und streichen der arg verwitterten Schiebetür an der Herren Sammelumkleide: Alain Schiff-François

Anschließend gemütliches Mittagessen am Becken um einen großen Topf „australische Kohlsuppe“ zubereitet von Anne Herrmann.

Noch anstehende Arbeiten für dieses Jahr:
Beseitigung von drei Haufen organischen Müll hinten am Mühlebach
Fortsetzung des Kupferbleches zum Schutz gegen Feuchtigkeit hinten unten an der Rückwand der Kabinen, zusammen mit Fa. Schneider
Anbringen von Unterlegscheiben an einige Kabinentüren: Albert besorgt die Unterlegscheiben und bringt sie an
Anbringen und Streichen der Nummern 4 und 5 an den entsprechenden Kabinentüren (Peter Poser und Anne Herrmann)
Kabinenputzete kurz vor Eröffnung des Bades (Das Alemannenbad eröffnet am Sonntag, den 29. April)

Der Vorstand


Bericht vom Arbeitseinsatz am Samstag, 17.03.2012
 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,
Am Samstag, 17.03.2012 haben Peter Poser und Herbert Steiger mit uns die am schlimmsten verwitterten Holzwände (sowie die zwei neuen Kabinentüren Nr. 4 und 5) im Alemannenbad (unter fachlicher Betreuung von Peter Poser bearbeitet) vorbehandelt (schleifen, spachteln, grundieren) und gestrichen.
Das Wetter war ideal, trocken und nicht zu heiß. Wir haben ca. 1,5 Farbtöpfe verbraucht. Insgesamt ca. 20 Mann/Frau-Stunden mit Happy-End. Es war bewusst nur eine kleine Mannschaft am Werke.
Wie es weiter geht:
Nächstes Wochenende (falls Wetter wieder ok) sind noch einige Pinselstriche zu erledigen, aber sonst eher „Gartenarbeiten“ geplant, d.h. den Streifen am Mühlebach hinter den Kabinen säubern und von Sträuchern und Schlingpflanzen usw. befreien.
Jeder Helfer ist herzlich willkommen.

Neuer Vorstand in der Versammlung am 28.02.2012 gewählt

 
Am 28.02.2012 fand die alljährliche Mitgliederversammlung unseres Vereins statt.
Nach dem Bericht der Vorsitzenden Manuela Hokewik, des Kassenwarts Albin Spreizer und der Kassenprüfer Erna Kühn und Katrin Müller wurde der Vorstand einstimmig entlastet.
Im Anschluss wurde unter der Leitung von Herbert Rinderle der neue Vorstand gewählt.

Auf dem Bild der neue Vorstand: Sabine Steck, Karin Müller, Manuela Holewik, Jean-Marie Clarke, Eva Nordkämper und Brigitte Späth (von links)

Die Posten sind im Einzelnen wie folgt verteilt:
 
1. Vorsitzende: Manuela Holewik, Krozinger Str. 32, 79219 Staufen
2. Vorsitzende: Eva Nordkämper, Adlergasse 7, 79219 Staufen
Kassenwart: Karin Müller, Meiergasse 7, 79219 Staufen
Schriftführerin: Brigitte Späth, Albert-Hugard-Str. 20, 79219 Staufen
1. Beisitzerin: Sabine Steck, Lindengärten 2, 79219 Staufen
2. Beisitzer: Jean-Marie Clarke, Krozinger Str. 16, 79219 Staufen

Schwimmbadfest am Sonntag, den 10.07.2011

 
Der Vorstand lädt zum Schwimmbadfest ein.

Mit Kaffee und Kuchen feiern die Fördervereinsmitglieder am Sonntag, den 10. Juli 2011 ab 14.00 Uhr die Schwimmbadsaison 2011. Große Schwimmer und kleine Wasserratten sind an diesem Tag herzlich willkommen.

Leckere Torten- und Kuchen-Kreationen, von backfreudigen Männer und Frauen und emsigen Helferinnen für die Kaffee/Kuchentheke sind gerne gesehen.
Und wer nicht backen möchte, der sollte sich die Köstlichkeiten einfach auf der Zunge zergehen lassen.

Der Erlös des Nachmittags kommt wieder unserem Alemannenbad zugute.

Der Vorstand

Neues Vorstandsteam gewählt

 
In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde am 07. April 2011 ein neuer Vorstand gewählt.

Nach einer lebhaften Diskussion und schwieriger Suche nach neuen Vorstandsmitgliedern, haben sich letztlich doch Vereinsmitglieder bereit erklärt, Verantwortung zu übernehmen. Damit konnte die drohende Auflösung des Vereins abgewendet werden.

Abschlußbericht/Arbeitseinsatz 2009/2010

 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,

es ist wieder einmal geschafft !!!
Pünktlich am 24.04.2010, um 13:00 Uhr, war unser Arbeitseinsatz 2009/2010, nach 819 Arbeitsstunden beendet. Nach umfassender Sanierung der Umkleidekabinen aus dem Baujahr 1935/36 erstrahlt nun auch dieser Bauteil wieder in neuem Glanz.
So konnte ich als euer Capo stolz und froh, als Zeichen der Wiedereröffnung unseres Alemannenbades, die „Städtlefahne“ zur Badesaison 2010 hissen. Dass ich froh und glücklich bin wurde in einem Foto festgehalten. Ja… und dann ging es zur Belohnung an das, vom Gasthaus „ZUM LÖWEN“ gespendete Büfett …… und ich kann berichten, NICHTS davon blieb übrig!
Nach Kaffee und Kuchen begab sich dann unsere Vereinsanschwimmerin Dorle ins Wasser und eröffnete so die Badesaison 2010 nach eingehender Prüfung der Wasserqualität.
Die kalten, nassen Arbeitstage waren schnell vergessen, als nach dem Blättern in den Bautagebüchern ersichtlich wurde, was die Aktiven des Fördervereins seit Beginn der Baumaßnahmen im Herbst 2004 bis Heute in 8024 Arbeitsstunden geschaffen hatten. Aus einem halb verfallenen Kleinod wurde durch fleißige Hände und unglaublichem Engagement ein Schmuckstück der besonderen Art gemacht. Ein Treffpunkt für Jung und Alt, ein Platz der Erholung und der Kommunikation.

Bestärkt durch die positive Resonanz aus allen Kreisen der Bevölkerung, werden wir uns im Herbst wieder an die Arbeit machen, um unsere Perle am Strahlen zu erhalten.
Mit diesem letzten Arbeitsbericht aus dem Alemannenbad verabschiede ich mich von allen Lesern unserer Homepage in die Sommerpause. Ich hoffe, meine kleinen Berichte haben dazu beigetragen, unsere Arbeit hautnah zu erleben, mit uns zu frieren aber auch die Freude und den Zusammenhalt der Schaffer zu spüren.

Wer sich über unsere Tätigkeit des vergangenen Jahres näher informieren und unsere Sache unterstützen will, der sollte am 19.05.2010, um 19:00 Uhr in die öffentliche Gemeinderatssitzung ins Stubenhaus in Staufen kommen. Dort werde ich unsere Arbeit in einem Tätigkeitsbericht dem Gemeinderat und der Verwaltung vorstellen.
Mit einem herzlichen Dankeschön an alle Helfer, Freunde und Unterstützer des Fördervereins verbleibe ich als

Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 16. und 17.04.2010
 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,
Freitag und Samstag wurden in über 100 Arbeitsstunden, in einer Gewaltaktion, die letzten wichtigen Arbeiten verrichtet. Und was war das?
Sämtliche Kabinenböden wurden grundiert und zwei mal lackiert. Die Südfront der Sammelumkleidekabine wurde wie auch noch andere, mittlerweile beschädigte Holzfronten abgeschliffen und wieder in einen ansehlichen Zustand zurückversetzt. Während einige Helfer mit dem Abschleifen der Scharniere und Türgriffe beschäftigt waren, baute Herr Obert sen. die neuen Schlosskästen in die Türen ein, und unsere Holzwürmer betätigten sich als Möbelschreiner, indem sie in professioneller Art einen Einbauschrank um den neuen Elektroschaltkasten im Bademeisterraum fertigten.
Als dann am Ende des Arbeitstages auch noch der defekte Fahnenmast wieder aufgerichtet und seinen ersten Probelauf erfolgreich überstanden hatte, da verwöhnte uns das Gasthaus „Zur SONNE“ mit ofenfrischen Pizzen, und die Fa. Albin Riesterer lieferte die Getränke dazu. So gestärkt gingen wir dann in das Wochenende.
Dass sich euer Capo und Peter über das Arbeitsergebnis freuen, ist wohl kaum zu übersehen.
Was steht nun noch am letzten Wochenende an:
  • Großreinigung aller Kabinen und des Turms
  • Reinigung unseres Lagerraums und das Einräumen von Material und Werkzeug
  • Befestigung aller Türschilder und Türgriffe an den neu renovierten Kabinen
  • Beschriftung der Kabinentüren
  • Lackierarbeiten an beschädigten Bauteilen
Wenn dann alles aufgeräumt und gereinigt ist, unsere „Perle von Staufen“ in der Sonne glänzt, dann wird uns zum Abschluss der Arbeitssaison 2009/ 2010, das Gasthaus „ZUM LÖWEN“ kulinarisch versorgen, und wir werden anschließend noch bei Cafe und Kuchen die harten, eiskalten Arbeitstage Revue passieren lassen.
Nun, packen wir den Samstag wie gewohnt an, und wer als Freund des Alemannenbades mit uns feiern will, ist herzlich willkommen.
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 10.04.2010
 
Was wurde da nicht fleißig gehämmert, geschliffen, gebohrt, gehobelt, geschraubt und gestrichen. An allen Ecken und Enden des Bades wurde bis in die späten Nachmittagstunden emsig geschafft und so konnten wir beruhigt und zuversichtlich, nach getaner Arbeit, unser Werkzeug aus den Händen legen und uns ins Wochenende begeben.
Als bildhaften Beweis meiner Schilderungen ein Stillleben von Peter, unserem Farbkünstler, beim Verschönern der Kabinentüren.
Aber woher kam die Energie? Natürlich vom Verwöhnprogramm aus Frau Schonhardt’s Küche. Ein herzliches DANKESCHÖN dafür.
Was steht kommendes Wochenende an:
Am Freitag wird Albin und euer Capo die Böden in den Kabinen vorgrundieren, damit am Samstag mit der ersten Lackierung begonnen werden kann.
Daneben wird Herr Obert sen. ebenfalls am Freitag damit beginnen, die neuen Schlosskästen in die Türen einzubauen. Auch diese Arbeit wird am Samstag fortgesetzt. Natürlich müssen daneben alle Türen, sobald die Schlösser angesetzt sind, noch von innen einmal lackiert werden, bevor der Wiedereinbau und das Setzten der Schließbleche erfolgen kann.
Ja, und dann sind da noch 200 Kleiderhaken, die in den renovierten Kabinen angeschraubt werden müssen, und der große Fahnenmast, der nach gründlicher Überholung wieder an seinen Platz gestellt werden will.
Es wäre schön, wenn wir das uns gesetzte Ziel am Samstag erreichen könnten. So würde dann einer zünftigen Arbeitsabschlussfeier am 24.04.2010, punktgenau vor der Baderöffnung, nichts mehr im Wege stehen.
Für die Statistiker: Bis zum heutigen Tag wurden seit Beginn unserer Arbeiten im Herbst 2004 insgesamt 7768 Arbeitsstunden durch die Helfer erbracht und die 8000 steht erwartungsvoll bereit.
Also packen wir’s an
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 03.04.2010
 
Liebe Freunde des Alemannenbades,
Nach nächtlichen Regenfällen öffnete sich am Samstag zu unserem Ostereinsatz der Himmel und wir konnten frisch und munter unsere Lackierarbeiten fortsetzen. Brett für Brett, Kabine um Kabine und Tür für Tür arbeiteten wir uns zügig und voller Freude voran. So konnten wir am Spätnachmittag beruhigt die Pinsel auf die Seite legen, und uns nach der schmackhaften Verköstigung durch Sabine in die Osterfeiertage verabschieden.
Dass wir freudig bei der Sache sind, zeigen die beigefügten Bilder. Anne nutzt die Ruhe in ihrer Kabine gleich zur Probe für ihre anstehenden Bachkonzerte.
Wie geht es weiter?
Am Mittwoch, den 07.04. werden ab 10:00 Uhr einige Unentwegte die Lackierarbeiten in den Kabinen und an den Türen fortsetzen, um so die nötige Voraussetzung zu schaffen, dass am Samstag die Sitzbänke komplett in die Kabinen eingebaut werden und verschiedene Endlackierungen erfolgen können.
Ja liebe Freunde und Helfer im Bad, die letzten drei Arbeitswochenenden vor der Eröffnung stehen vor uns und verlangen nochmals vollen Einsatz. Wer uns dabei noch helfen will, sollte sich bei mir melden.
Bis Samstag
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo

Arbeitseinsatz 27.03.2010

 
Liebe Freunde des Alemannenbades,

Wie sollte es auch anders sein – !!! – zwischen zwei Regenperioden eingebettet begannen wir mit unseren Arbeiten im Licht der Morgensonne. Emil und Roland, unsere Holzwürmer, beschäftigten sich mit dem Einbau der neuen Sitzbänke und der große Rest der Schaffer war mit Farbe, Rollen und Pinseln ausgeschwärmt, um die vielen Quadratmeter Holzfläche in den Kabinen zu verschönern. So wurde bis in den Nachmittag fleißig gearbeitet und das gesteckte Ziel erreicht.

Groß war die Freude als Manuela, Eva, Brigitte und Dorle mit Töpfen, Schüsseln, Kuchentabletts und Getränken das Bad betraten und wir so verwöhnt unsere Energiespeicher wieder auffüllen konnten. Das beigefügte Bild soll unseren guten Appetit dokumentieren.

Was liegt am Samstag an?
Streichen, Streichen, Streichen und der weitere Einbau der Sitzbänke.
Wer zwischen den Feiertagen Bewegung sucht kann kommen.
Allen Freunden des Alemannenbades wünsche ich ein frohes Osterfest.

Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 20.03.2010
 
Liebe Freunde des Alemannenbades,
wie gewohnt packten wir bei idealem Arbeitswetter unser Werkzeug aus, öffneten die Farbdosen und auf ging’s . Während die Holzwürmer sich mit dem Wiederaufbau der Kabinen beschäftigten, erneuerten fleißige Helfer die maroden Holzteile an den Türen und die Malertruppe begann eifrig die Kabineninnenseiten mit neuer Grundierung zu versehen.
Durch das laue Frühlingswetter motiviert wurde so bis 16:00 Uhr durchgearbeitet, natürlich unterbrochen mit einer deftigen Brotzeit. Ganz nebenbei wurde der Tiefstand des Wasserpegels im Gewerbekanal dazu genutzt, den kupfernen Wasserabweiser an der Rückseite der Sammelumkleidekabinen anzubringen.
Was steht am 27.03.10 an?
Fortsetzung der Holzarbeiten an den Kabinen incl. Einbau der neuen Sitzbänke. Ja und dann geht’s weiter mit Pinsel und Farbe, um den Kabinen ein frisches Aussehen zu verleihen.
Wer Lust und Zeit hat kann kommen und mithelfen oder den Schaffern durch eine Getränkespende das Arbeiten versüßen.
Also bis Samstag
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 13.03.2010
 
Wie sollte es auch anders sein !
Petrus hatte den Arbeitstag wieder so gut vorbereitet, so dass wir ohne Einschränkungen mit dem Austausch der faulen Fundamentbalken beginnen konnten. Dazu wurden die Innenwände von unten gekürzt, die Feuchtigkeitssperre eingebracht und die neuen Balken mit dem Betonfundament verdübelt. Da die Außentemperatur weit über den erforderlichen fünf Grad Celsius lag, war nun auch die erprobte Malertruppe wieder zum Einsatz erschienen, und so konnten wir das frisch eingebaute Holz und die noch von Holzwürmern unbewohnten alten Holzverblendungen mit dem entsprechenden Holzschutzmittel vorbehandeln.
Nebenbei wurden Leisten eingepasst, die alten Türbeschläge vom Lack befreit und der alte Wasserschieber im Zulauf des Gewerbekanals entfernt.
Was liegt dieses Wochenende an?
  • Holzarbeiten an den Zwischenwänden in den Kabinen
  • Holzarbeiten an den Türen
  • Restschleifarbeiten am Ständerwerk der Kabinen
  • Spachtel- u. Malerarbeiten
Da die Temperatur wieder voll im Plus liegt, sollten wir diesen Samstag für die Grundierung der Innenseiten der Kabinen nutzen. Also, wer streichen will, kann kommen !
Auf geht’s zu neuen Taten, lasst uns die “ Perle “ von Staufen aufpolieren.
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 06.03.2010

Hallo Helfer und Freunde des Alemannenbades,
was war das für ein Arbeitstag am Samstag. Während Deutschland schon in der Nacht im Schneechaos versank, wartete Petrus im Alemannenbad geduldig auf die Helferschar. Wohlwollend lenkte er dann den Wind und den Schnee so um, dass wir im Windschatten des Messerschmittfelsen und der Kabinen ohne Beeinträchtigung unsere geplante Arbeit verrichten konnten. Die sich auf Grund der Wetterprognose schon in Sicherheit wiegenden Holzwürmer hatten nicht mehr mit uns gerechnet und so konnten wir in einer Überraschungsaktion das gesamte Gewürm mit samt ihrer Wohnsatt sauber und schmerzlos entfernen.
So vorbereitet, werden wir nun am kommenden Samstag, den 13.03.2010, ab 09:00 Uhr mit dem Wiederaufbau der Kabinen beginnen.
Was steht an?
  • Einbau der entfernten Fundamentriegel
  • Grundierung der Tragbalken mit Holzschutz
  • Anbringen der Halteleisten zur Befestigung der Innenwände
  • Befestigung der oberen neuen Trennwände mit Randleisten
  • Neuaufbau der abgeschliffenen Türen durch Ersatz von einzelnen Brettern
  • verschiedene kleinere Schleif- u. Spachtelarbeiten
Da der 25.04.2010, die Eröffnung des Bades , nicht mehr weit entfernt ist, werden wir diesmal bis 13:30 arbeiten und dann bei einem gemeinsamen schmackhaften Essen von Sabine, den Arbeitstag beschließen.
Um vernünftig planen zu können, gebt mir bitte bezüglich der Teilnahme bescheid. Um zu beweisen, dass meine Ausführungen authentisch sind und ich mich tatsächlich auch im Bad aufgehalten habe, hier ein gestelltes Arbeitsfoto von mir.
Nun dann, auf zum Endspurt
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo
 

Arbeitseinsatz 27.02.2010

 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,

zwischen zwei Sturmtiefs eingebettet, konnten wir am Samstag bei herrlichem Frühlingswetter unsere Arbeiten im Bädle fortsetzen.

Wie angekündigt wurden die restlichen Türen abgeschliffen und damit begonnen die neuen, oberen Trennwände an Stelle der rostigen Drahtgitter in die Kabinen einzubauen. Wie kaum anders zu erwarten, erlebten wir bei genauer Prüfung der innen liegenden Fundamentquerhölzern wieder eine leidvolle Überraschung. Nach der Entfernung der Deckleisten bröselten uns die Auflagebalken der Trennwände als Holzmehl entgegen. (siehe Foto) Ebenso erging es uns beim Ausbau der alten Sitzbänke.

Was steht also am 06.03.10 an?
Nun, wir werden in gewohnter Manier die defekten Teile entfernen, die fehlende Feuchtigkeitssperre einbringen und die Zwischenwände auf ein stabiles Fundament setzen.
Emil und Albert werden den begonnenen Einbau der oberen Trennwände fortführen und wahrscheinlich auch beenden können.    An den Türen müssen noch die alten Unterbauten für die Schlosskästen entfernt und durch Neue ersetzt werden.
Umfangreiche Arbeiten sind also angesagt.

Wer wieder Zeit und Lust an unserer gemeinsamen Arbeit hat, der sollte mir dies zwecks Einsatzplanung bitte mitteilen und wer nur mal schauen will ist herzlichst eingeladen.
Packen wir’s an !!!!

Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 06.02.2010
 
Hallo ihr Helfer und Freunde des Alemannenbades,
wie schon die Wochen zuvor hatte die Verbindung zu Petrus am 06.02.10 hervorragend geklappt. Nach regenreicher und stürmischer Nacht empfing uns die wärmende Sonne schon früh im Bad und weckte unseren Arbeitseifer. So wurden die Türstöcke ausgefräst und die schadhaften Stellen erneuert, so dass der Montage der Schließbleche nichts mehr im Wege steht. Die zweite Arbeitsgruppe war wie schon am Wochenende zuvor damit beschäftigt, die alten Lackschichten von den Kabinentüren zu entfernen. Erst das Zusammenkehren der mächtigen Staubschicht von der untergelegten Plane zeigte das wahre Arbeitsausmaß.
Bei einem deftigen Eintopf mit anschließendem Kaffee und Kuchen verabschiedeten wir uns dann in die närrischen Tage von Staufen.
Der Aschermittwoch ist erreicht, die Fastenzeit beginnt und wir kehren zurück in den Alltag. So wollen wir am Samstag wieder wie gewohnt unsere Aufmerksamkeit der Perle von Staufen, unserem Alemannenbad, schenken und allen Freunden zeigen, dass es weiter geht mit der Verschönerung.
Welche Arbeiten stehen an?
  • Zuerst müssen die restlichen Türen vom alten Lack befreit werden und dann erfolgt das gleiche Procedere an den Türstöcken der Kabinen
  • Die neu eingebrachten Hölzer in den Türzargen müssen überspachtelt und geschliffen werden
  • Vermessungsarbeiten in den Kabinen zum Zwecke der Bauplanung
Wer über eine kleine Flex verfügt sollte sie mitbringen, ebenso Ohrenstöpsel, Handschuhe und Schutzbrille. Staubschutzmasken sind vorhanden.
Nun dann, packen wir es an. Bis Samstag 09:00 Uhr im Bädle
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo

Arbeitseinsatz 30.01.2010

 
Liebe Mitstreiter und Freunde des Alemannenbades,

Petrus hatte unser Flehen am letzten Samstag, den 30.01.10 erhört und für uns die Schneefälle von den Morgenstunden bis zum Arbeitsende vorübergehend eingestellt.

So konnten wir mit dem Ausfräsen und Erneuern der maroden Türbalken im Bereich der Schließbleche beginnen, die alten Sitzbänke in den Kabinen ausbauen und die ersten Türen von ihren Lackschichten befreien. Bei leckerem Essen und feinem Kaffee und Kuchen konnten wir dann rechtzeitig vor dem beginnenden Schneesturm unser Tagwerk beschließen
.
Wie geht es weiter?
Am Samstag, den 06.02.2010, werden wir mit dem eingespielten Team die begonnenen Arbeiten fortsetzen. Das heißt wieder defekte Balken ausfräsen, verfaulte Randleisten im Bereich des Fußbodens entfernen und natürlich Türen abschleifen.
Die hierzu benötigten Helfer sind bereits informiert, so dass an diesem Wochende keine weitere Hilfe notwendig ist.

Wer uns aber über die Schulter schauen möchte, ist gerne gesehen, kann sich aber auch in Zukunft durch meinen wöchentlichen Arbeitsbericht auf dem Laufenden halten.

HINWEIS:
Mit Rücksicht auf die närrischen Zunftfreunde in Staufen wird der Fasnetsamschtig zum arbeitsfreien Tag erklärt. So beginnen wir also erst wieder am Samstag, den 20.02.2010 wie gewohnt um 09:00 Uhr.
Bis bald

Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 23.01.2010
 
Hallo ihr Mitstreiter und Freunde unseres Alemannenbades,
am Samstag, den 30.01.2010 ab 09:00 Uhr geht’s weiter im Bädle und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass Petrus für uns Schaffer die Sonne wieder scheinen lässt, so wie am vergangenen Samstag.
Bei herrlichem Sonnenschein wurde der Mühlenbach von Unrat und Unkraut befreit und hinter den Kabinen wieder „klare Verhältnisse“ geschaffen.
Während die eine Arbeitsgruppe also mit Gartenarbeiten beschäftigt war, entfernte die andere die verrosteten Drahtnetze über den Umkleidekabinen, demontierte die Schlosskästen und Beschläge an den Türen und bereitete alles für die Arbeiten am kommenden Samstag vor.
Was steht an?
  • Sämtliche Sitzbänke in den Kabinen müssen ausgebaut werden
  • Die maroden Holzbalken im Bereich der Schließbleche müssen ausgefräst und mit neuen Versatzstücken versehen werden
  • Die einzelnen Türen werden ausgebaut und von ihren alten Lackschichten befreit
  • Die verfaulten hölzernen Grundplatten der Schlosskästen werden von den Türen entfernt und durch Neue ersetzt
Was wird benötigt?
  • Wer über eine Oberfräse bzw. über eine kleine Flex verfügt, sollte diese mitbringen
  • Wer nach der Jahreswende festgestellt hat, dass noch ein paar Fläschchen Bier oder Wein übrig geblieben sind, der kann diese im Schwimmbad zur Ertüchtigung der Helfer jederzeit abgeben
Also packen wir’s an
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo
 

Arbeitseinsatz 25.04.2009

Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,

mit Eimern, Putzlappen und Reinigungsmitteln, Farbkübeln, Pinseln, Spachteln und Bohrschraubern bestückt waren viele emsige Helfer dem Lockruf ihres Capo’s gefolgt, um bei schwungvoller Musik und zunehmenden Sonnenschein unserem „JUWEL“ das Funkeln zu entlocken.

Da wurden Kabinen ausgeräumt und geputzt, Schlösser eingerichtet und geölt, Wand- und Bodenfliesen abgewaschen und zum Strahlen gebracht, Fenster gereinigt und die neuen Armaturen auf Hochglanz poliert.

Als dann die ersten Sonnenstrahlen des Morgens die renovierten Gebäudeteile erfassten, zeigte sich das volle Ausmaß unserer Bemühungen in strahlend hellem Glanz.
Zufrieden und überglücklich genossen wir dann den anschließenden obligatorischen Mittagsschmaus und betrachteten die während der Umbauzeit erstellten Fotos und die damit verbundenen Veränderungen.

Diese Woche werden nun noch wie angekündigt die Trennwände in die Toiletten, der Wickeltisch in den neuen Behindertensanitärbereich und die Sitzbänke in die Umkleidekabinen eingebaut.
So werden wir dann am Samstag nur noch ein paar Spiegel anbringen und letzte kleinere Restarbeiten erledigen.

Da euer Capo aus familiären Gründen leider am letzten Arbeitstag nicht anwesend sein kann, wird Klaus das Organisatorische übernehmen und mit den treuen Helfern gemeinsam den letzten Arbeitstag für diese Arbeitssaison zünftig beschließen. Wer ins Wasser will, sollte seine Badeutensilien nicht vergessen.

Allen, die mich auch in diesem Jahr bei Wind und Wetter nie in Stich gelassen und mich dadurch immer wieder motiviert haben, sage ich auf diesem Wege schlicht und einfach „DANKE“.
Also , packt den 25.04.09 noch mal an, kommt ins Alemannenbad und beendet unser Werk.

Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo
Zusatz:

Badesaison 2009 im Alemannenbad Staufen … am Sonntag, den 26.04.2009 starten wir in die Badesaison 2009 !!!!

Die Vergabe der Kabinenschlüssel erfolgt am Sonntag ab 10:00 Uhr durch Klaus Natterer im Alemannenbad. Der Mietzins für die Saison beträgt unverändert 50.-€

Kommen Sie, schauen Sie, freuen Sie sich mit uns.

Herzlich willkommen im Alemannenbad Staufen


Arbeitseinsatz 22.04.2009

 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,
drei lange Arbeitstage vom Capo und verschiedenen Firmen waren noch notwendig, aber nun ist alles Technische erledigt und funktionsbereit. Seht her, wie sich die neue Sanitäranlage und die Umkleideräume darstellen.
Kommt am Samstag und bringt alles zum Glänzen und alle Freunde des Bades, nutzt den Sonntag um euch eine Einzelkabine zu mieten oder einfach nur unser Alemannenbad zu bestaunen.
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 18.04.2009
 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,
bei wunderbarem Wetter trafen sich am Ostersamstag ein paar Unerbittliche im Bad, um wie angekündigt die Restarbeiten an den Türstöcken, den Fensterlaibungen und der Außenfront zu erledigen. Daneben wurde fleißig begonnen, unsere Großbaustelle von Baumaterial zu reinigen und unseren Lagerraum aufzuräumen. Am Nachmittag war es dann geschafft. Die Sanitäranlagen und die Umkleideräume erstrahlten in neuem Glanz. Nun fehlen nur noch die Trennwände in den Toiletten und die Sitzbänke in den Umkleidekabinen. Aber das wird in der Woche vom 20-22.04.09 durch die Fa. Hamann in gewohnter Weise noch rechtzeitig vor der Baderöffnung erledigt. Gleiches gilt noch für die Einbauten der Schließkästen und der Zylinder in die neuen Zugangstüren durch die Schreinerei des Bauhofes.
Um die Neuanlage in dem Glanz übergeben zu können, den wir mit viel Arbeitseinsatz nun geschaffen haben, ist es notwendig, dass am kommenden Wochenende eine größere Anzahl von Helfern im Bad erscheint.
Was steht an?
Die Boden- und Wandfliesen sowie die Sanitärobjekte müssen noch vom Staub und Bauschmutz gereinigt werden. Gefragt sind also unsere Fachfrauen-und Männer, die mit Eimer, Schwamm, Reinigungsmittel und Schrubber umgehen können.
Glänzendes Porzellan und strahlende Fliesen werden sich sehr schnell als Lohn der Arbeit zeigen. Bei genügender Beteiligung schätze ich, dass diese Arbeit etwa nach max. zwei Stunden erledigt sein wird. Wer kommen will, sollte wenn möglich sein gewohntes Arbeitsgerät mitbringen.
Wer dann noch Lust und Freude an der gemeinsamen Abschlussarbeit hat, kann dem Reinigungs- und Reparaturdienst noch beim Ausfegen der Mietkabinen helfen.
Unabhängig davon wird unser Holzwurmteam letzte Reparaturarbeiten an den Kabinentüren vornehmen und unser Malerteam die letzten Verschönerungsarbeiten erledigen.
So gerüstet, können wir dann in aller Ruhe dem aller letzten Arbeitstag am Samstag, den 25.04.09 entgegensehen. An diesem Tag wird wie immer nochmals alles auf Sauberkeit überprüft, das Werkzeug und Baumaterial versorgt und in froher Runde der Arbeitseinsatz 2008/2009 für abgeschlossen erklärt und das Becken eingeschwommen.
Liebe Freunde des Alemannenbades, bitte kommt, schaut und helft mit, unserem „JUWEL“ den Glanz zu verleihen, den es verdient hat.
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 11.04.2009
 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,
bei frühlingshaften Temperaturen und herrlichem Sonnenschein lockte unser „Bädle“ seine Malertruppe bereits am Freitag, den 03.04.09. So wurde zwischen 13:00 und 20:00 Uhr emsig grundiert, geschliffen und lackiert. Und ganz so nebenbei strömte frisches Wasser vom tief verschneiten Belchen in das blitzsaubere Edelstahlbecken und verschaffte den fleißigen Helfern schon mal einen Vorgeschmack auf die Badesaison.
Samstag ging’s dann um 8 Uhr wieder los. Während die Fliesenleger mit vollem Eifer die letzten Fliesen einpassten und die Böden verfugten, wurden durch uns die grundierten Außenwände lackiert, die alten Sitzbänke geschliffen und mit frischer Farbe auf Hochglanzgebracht. Daneben war unser Glasermeister, Herr Obert sen., damit beschäftigt, das letzte Aufmass für die Verglasung des Sanitätsraumes vorzunehmen, während Herr Hamann sich um die Einbauten der Toilettenabtrennungen und den Wickeltisch bemühte.
Am späten Nachmittag, der Wasserstand im Becken hatte die 75% Marke erreicht, verließen dann erschöpfte, aber zufriedene Schaffer unser „Bädle“.
Wie geht es weiter?
Diese Woche wird die Fa. Rampf die Sanitäreinrichtungen anbringen und in Betrieb setzen.
Am Ostersamstag werden dann ab 09:00 Uhr, Emil der Oberholzwurm, Peter der Meister des Pinsels und euer Capo die Kabinenfront fertig lackieren und die Übergänge zwischen der Fliesung und den Holzteilen einbauen. Da diese Arbeiten sehr zeitaufwändig sind, dürfte der Samstag somit ausgefüllt sein.
Nach Ostern erfolgt dann:
  • der Einbau neuer Schließkästen mit Zylindern sowie die Anbringung der autom. Schließer an den Zugangstüren der Toiletten- und Umkleideräume
  • der Einbau der Abtrennungen und Sichtschutzwände in die Sanitärräume
  • der Einbau von Spiegeln, Haartrockner und verschiedener Sanitärutensiliender
  • Einbau des Schaltschrankes für die Brauchwasserheizung des Duschboiler, sowie die elektrische Verkabelung
  • der Einbau des Babywickeltisches und der Kabinenbänke
  • das Einbringen der elastischen Fugen in die Sanitärräume
  • Erneuerung des Sockelanstrichs
  • die Reinigung sämtlicher Einzelumkleidekabinen
  • Erledigung von Mängeln
  • Aufräumarbeiten in und um unsere Baustelle
  • Einlagerung aller Werkzeuge und Materialien in unserm Materiallager.
Ja, liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades, es gibt noch viel zu tun und wir haben nur noch zwei Arbeitssamstage nach Ostern bis zur Wiedereröffnung des Bades.
Wer sich bei diesen Abschlussarbeiten einbringen will, der sollte sich nach Ostern bei mir melden. Offiziell wird wieder ab Samstag, den 18.04.09, ab 09:00 Uhr im Bad gearbeitet.
Also meldet euch und verhelft  „UNSEREM JUWEL“  zu einem guten Start in die neue Badesaison.
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 04.04.2009
 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,
Mit Regen und kaltem Wind aus allen Richtungen bescherte uns Petrus am vergangenen Wochenende ein Schmuddelwetter der Superlative. Aber das abgehärtete Alemannenbadteam trotzte allem Unbill und ließ sich nicht davon beeindrucken. Unser Arbeitsziel stand fest und so gingen wir schon am Freitag ans Werk, um die Voraussetzungen für einen reibungslosen Arbeitsablauf mit den Fliesenlegern am Samstag zu setzen. So wurde wieder gesägt, geschliffen, gebohrt und geschraubt. Kaum hatten die Holzwürmer neue Verblendungen angeschraubt, da waren auch schon die Maler da, schliffen, grundierten und lackierten.
Und dann kam der Samstag. Froh gelaunt erschien die tolle Truppe der Fa. Argenziano, besetzte die Sanitärräume und bei Klängen der 70’er und 80’er Jahre fanden die vielen Fliesen punktgenau und präzise ihren Platz an den Wänden und den Fußböden. Ja, und dann war da noch der Brotzeit- bzw. Serviceanhänger der Firma. Im improvisierten, bequemen, beheizten Anhänger wurde gegrillt und das Mittagsmahl in Form von Hähnchenschlegeln, Leberkäs und frischem Brot serviert. So motiviert erreichte das Team am Nachmittag das gesteckte Ziel. Die Sanitäranlage und der Umkleidebereich waren fertig verfliest.
Um keine Zeit zu verschwenden nutzten wir jede Arbeitsmöglichkeit zwischen den Fliesenlegern. So brachten wir Verblendungen an, lackierten die Außenverlattung des Umkleidebereichs und vollendeten die Restarbeiten im neuen Sanitätsraum.
Als wir alle am Nachmittag müde und durchnässt das Bad verließen, waren wir unserem Ziel schon wieder ein ganzes Stück näher gekommen und glücklich und zufrieden darüber.
Wer sich die wundersame Verwandlung des Sanitärbereichs einmal aus der Nähe betrachten will, der ist am kommenden Wochenende herzlich dazu eingeladen. Kommt ALLE schaut und nutzt die Möglichkeit euch zu informieren, Mitglied zu werden und damit auch zu einer beispielhaften und tollen Gemeinschaft zu gehören.
Was für Arbeiten stehen an?
Die Holzwürmer werden angefangene Restarbeiten fortführen und die Malerkolonne sollte die gesamte neue Front und die Vorbauverbretterung fertig lackieren. Daneben gilt es, unseren Lagerraum in Ordnung zu bringen und neu zu ordnen.
Am Samstag wird dann noch die Fa. Argenziano die Verfugung der Fliesenarbeiten beenden und so den Weg für die Montage der Sanitäreinrichtungen frei machen.
Ihr seht also, dass wir uns langsam auf die Zielgerade begeben haben und nun nochmals voller Einsatz in allen Bereichen gefordert ist.
Also bis Samstag
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo
PS.: Wer kommen kann, sollte sich wegen der Verpflegungs- und Einsatzplanung bei mir melden.
 

Arbeitseinsatz 28.03.2009

Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,

Um 8 Uhr, bei schneidend kaltem Wind ging es los. Unter der Leitung der beiden Geschäftsführer der Fa. Argenziano wurden die Sanitärräume mit fünf Mann besetzt und dann ging es zur Sache. Man traute seinen Augen kaum, mit welcher Geschwindigkeit sich die nackten Wände verschönerten und um 17:00 Uhr im weißen Glanz neuer Fliesen erstrahlten. Hier ein wiederholter Dank an die Fa. Argenziano.

Die Holzwürmer des Vereins waren unterdessen damit beschäftigt die Trennwand vom neuen Behinderten -WC zur Damenumkleidekabine mit Holzpanelen zu beplanken und diverse Kontrollöffnungen zur Wasserinstallation einzubauen. Und da war noch die emsige Malerkolonne, die hoch auf den Gerüsten und Leitern dem kalten Wind trotzten und mit Farbe einen neuen Glanz in die alte Kabinenanlage brachte.
Die Sonne und das schmackhafte Mittagessen ermunterten uns dann noch, bis in den späten Nachmittag weiter zu arbeiten. Hier ein Dank an die Spenderin der motivierenden Gaumenfreunden.

Am nächsten Wochenende werden wir die Restarbeiten an den Holzverschalungen weiterführen und ebenso mit Pinsel und Rolle dem Ganzen einen neuen Hauch von Frische verleihen.
Die Fa. Argenziano wird sich während dessen, in gekonnter Manier mit der Verfliesung der Bodenflächen beschäftigen. Wenn alles klappt, dann haben wir wieder einmal einen weiteren Meilenstein, hin zu einem Traum von unserm „Alemannenbad “ geschafft.

Kommt, schaut und staunt !!!

Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 21.03.2009

 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,
was war das für ein Samstag! Schon über eine Stunde vor dem geplanten Arbeitsbeginn holte mich die Fa. Argenziano vom Frühstück weg ins Bad. Zufällig hatte es an einer anderen Baustelle nicht geklappt und so wollte man ohne Verzug den Estrich in die neuen Sanitärräume einbringen. In gewohnter Weise wurde sofort mit den Arbeiten begonnen und gegen 13:00 Uhr war alles fachmännisch erledigt. Hier ein Dank an die immer hilfsbereite Fa. Argenziano.
Als um 09:00 Uhr, wie gewohnt die Vereinsaktiven eintrafen, musste durch die veränderte Situation zuerst die Arbeitseinteilung neu geordnet werden. So wurde zwischen Betonmischer, Sandcontainern und der eifrigen Fliesenlegertruppe, gesägt, geschraubt und gestrichen.
Und da war noch Herr Obert sen., unser Glasermeister und Helfer bei Spezialaufträgen. Er besah sich die Fensteröffnungen und die alten Türen, nahm Maß und wird uns bald mit seiner Arbeit überraschen.
Durch die besondere Arbeitssituation musste laufend wechselnd jeder freie Arbeitsplatz genutzt werden, was sich manchmal für einige Beteiligten zu einer ärgerlichen Belastung entwickelte.
Aber am Ende des Arbeitstages saßen wir dann alle wieder, durch unser Arbeitsergebnis versöhnt, einträchtig bei Leberkäs, Kartoffelsalat und vielen anderen Köstlichkeiten in der Sonne und ließen uns das Abschlussbierchen schmecken.
So motiviert werden wir unsere Arbeiten am kommenden Samstag, den 21.03.09 fortsetzen. Die Holzwurmtruppe wird weiter an den Verblendungen arbeiten und die Malertruppe mit Lackierarbeiten die Räumlichkeiten weiter verschönen.
Parallel dazu wird wieder die Mannschaft der Fa. Argenziano mit der Verfliesung der Wände und Böden beginnen.
Wir liegen im Zeitplan und man kann unser Ziel für diese Saison schon gut erkennen.
Bis Samstag
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 14.03.2009
 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,
auch diesmal hatte Petrus ein Einsehen mit uns und unterbrach für einen Tag die Regen- und Schneefälle. Dankbar dafür machte sich die Mannschaft sofort an die Arbeit. Türen wurden geschliffen, Elektroleitungen verlegt und die Holzarbeiten im zukünftigen Sanitätsraum fast zum Abschluss gebracht. Albin, unser Abschleifspezialist war dabei so unerbittlich gegen sich selbst und die Schleifmaschine, dass diese wegen Überlastung nach drei Stunden Dauerbetrieb in seinen Händen in Flammen aufging. Während dessen waren die Maler ohne Pause dabei, die Holzflächen zu grundieren und Helligkeit in die dunklen Räume zu bringen.
Hier wird bei den nächsten Einsätzen ein großer Schwerpunkt liegen. Wer also Lust verspürt, auch etwas zur Verschönerung beitragen zu wollen, der ist gern gesehen.
Daneben wird das eingespielte Team der Holwürmer ihre begonnene Holzarbeiten fortführen und wenn die Arbeit der Installateure bereits abgeschlossen sein sollte, dann kann mit der Verblendung der Zwischenwand Behinderten-/Wickelraum sowie der Damenumkleidekabine begonnen werden. Daneben werden die Betonsockel ausgebessert und die Holzwände grundiert, grundiert und noch mal grundiert!!!!!
Dass dieses intensive Antreiben mit unter auch zur Gefährdung des Capos führen kann ist als Bild eindeutig dokumentiert.
Aber wie immer, versöhnt der Anblick des Geleisteten und die zünftige Abschlussbrotzeit die Gemüter. Hier wieder ein Dank an die Spenderin der Gaumenfreuden.
Liebe Freunde des Alemannenbades kommt, schaut und wenn ihr wollt GRUNDIERT !!!
Wer kommen kann, sollte sich wegen der Arbeitsplanung bei mir melden.
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 07.03.2009
 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,
dank Petrus konnten die Unentwegten ihren Arbeitseifer am Samstag beim herrlichen Sonnenschein voll zur Geltung bringen. Durch die schnelle Vorarbeit der Fa. Casar war es uns möglich, die Renovierungsarbeiten gemäß der Arbeitsplanung fortzusetzen.
So wurden die alten Zugangstüren vom Lack befreit und gemeinsam mit der kompletten, neuen Gebäudefront grundiert. Daneben erfolgte die Reparatur verschiedener Betonsockel und der defekten Pflasterung vor den Türen im Sanitärbereich. Weiterhin wurde die Auffangwanne für Reinigungsmittel mit Schutzlack ausgestrichen und die Zwischenwände mit Haftemulsion zum Verfliesen vorbereitet.
Ja und da waren noch unsere Holzwürmer. Unverdrossen und voll konzentriert wurde die neue Zwischenwand im Sanitätsraum eingebaut, wobei die vielen Neigungswinkel der historischen Außenwände zu beachten waren. Als dann noch die Deckenlampen und die elektrischen Anlageteile sachgemäß verlegt waren, konnten wir uns nach getaner Arbeit voll und ganz dem Gaumenschmaus hingeben und den Arbeitstag im warmen Sonnenlicht beschließen.
Was steht nun weiter an:
Ab sofort sind neben den Holzwürmern die Maler gefragt. Wer sich also kreativ mit Farbe beschäftigen will, sollte am Samstag erscheinen. Es gilt neue Holzteile zu grundieren und zu lackieren und nach getaner Arbeit sein Meisterwerk zu bewundern. Damit es an Pinseln und Farbrollen keinen Mangel gibt, bitte ich um kurze Info zum Erscheinen.
In dieser Woche ist die Fa. Rampf bereits damit beschäftigt, die Sanitärinstallation vorzubereiten. Ihr seht also, alles läuft wie geplant.
Kommt, schaut und streicht !!!!!!!
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo
 

28.02.2009

Arbeitseinsatz 28.02.2009

Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,

dieses Wochenende hatte es der Wettergott mit uns besonders gut gemeint. Ein über die Nacht tief verschneites Bad empfing bei eisigem Belchenwind die arbeitsfreudigen Helfer.

Nachdem der Weg zur Arbeitsstelle geräumt war, ging es dann ans Werk. Während die Einen die Holzverblendungen in den Umkleideräumen anbrachten, war das zweite Team mit der Befestigung der Wandisolierungen und der Fliesenträger in den Sanitärräumen beschäftigt. So wurde also bis Nachmittag unermüdlich gesägt, genagelt, gebohrt und geschraubt.

Als dann das Tagwerk wie geplant geschafft war, verwöhnte Sabine Schonhardt unsere Gaumen durch ein wunderbares Essen und Gemeinderätin Frau Battke nutzte den Valentinstag, um all den verfrorenen Helfern mit einem fantastischen Schnäpschen die Körpertemperatur wieder zu erhöhen. Herzlichen Dank für diese Fürsorge.

So gestärkt konnten wir gut gelaunt das Bad verlassen und den FASNET-SEMSCHTIG für arbeitsfrei erklären.

Wir liegen mit unseren Arbeiten voll im Plan. Als Nächstes erfolgt das Verputzen der Innenwände und die Montage der Sanitärinstallation. Danach wird der neue Estrich eingebracht. Parallel dazu werden wir den Sanitätsraum mit einer Holzverschalung auskleiden und die alten Kabinentüren im neu renovierten Umkleide- und Toilettentrakt abschleifen und grundieren.

Arbeitsbeginn ist wieder Samstag, der 28.02.09, 09:00 Uhr.

Mit einem SCHELMO NARRO

grüßt euch

Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 14.02.2009

 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,
mit viel Elan und Freude trafen sich die Aktiven bei Nieselregen und erfrischendem Belchenwind an unserer Baustelle, um mit dem Wiederaufbau der Umkleidekabinen und der Toilettenanlage zu beginnen.
Durch die hervorragende Vorarbeit der Fa. Steiger&Riester konnten wir die gesamte Kabinenfront bereits neu beplanken und im Inneren die Voraussetzungen für die Bodenisolierung und das Verputzen der Wände schaffen. Hier noch ein Dank an die Brüder Udo und Dieter Natterer, die in einer morgendlichen Gewaltaktion den Betonboden aufspitzten, zwei neue Bodeneinläufe und die dazugehörige Verrohrung setzten und das Ganze gleich noch fachgerecht einbetonierten.
Als das letzte Brett in die Kabinenfront eingesetzt war, standen wir erfreut und voller Stolz vor unserer Arbeit und nur der Lockruf von Dorle Geitz und ihre mitgebrachten Köstlichkeiten konnten uns dazu bewegen, den Arbeitseinsatz zu beenden.
Wie geht es weiter:
Holzarbeiten sind angesagt !! Die Herren- und Damenumkleidekabinen werden von innen verblendet und das gleiche geschieht mit dem zukünftig neuen Sanitätsraum im vorderen Kabinentrakt.
Wer also mithelfen will, bzw. etwas für unser leibliches Wohl beitragen möchte, der sollte mir das signalisieren.
Gruß
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 07.02.2009
 
Liebe Freunde und Helfer des Alemannenbades,
dieser Arbeitseinsatz am Samstag ging doch ziemlich in die Knochen. Bei Minus 5 Grad, eiskalten Nebel- u. Reifschwaden, sowie dem obligatorischen Belchenwind waren wieder fleißige Helfer mit schwerem Gerät dabei, den Betonboden herauszustemmen und die Wände von altem Putz zu befreien. Dazu kamen dann noch unzählige Schubkarren Bauschutt, die jedes Mal durch das ganze Bad zu dem am Eingang befindlichen Container gekarrt werden mussten.
Da war dann gegen 14:00 Uhr einfach die Puste raus, die Arme lahm und zittrig und die Bekleidung von innen und außen durchnässt und mit hellem Zementstaub bedeckt.
Aber wir haben es geschafft. Bis auf das Setzen der zwei Bodeneinläufe hat die Abrissarbeit nun ein Ende gefunden. Von nun an wird wieder erneuert !!!!!!
Was war es da für eine Wohltat, im vorgeheizten Turm den dampfenden Linseneintopf mit Würstchen von Sabine Schonhardt serviert zu bekommen und als Überraschung auch noch mit einem Umtrunk von Familie Wiesler vom Campingplatz verwöhnt zu werden. Ein herzliches Dankeschön dafür.
Wie geht es nun weiter:
In der kommenden Woche beginnt die Fa. Steiger & Riesterer mit dem Neuaufbau des Ständerwerks im Kabinentrakt. Danach wird die Fa. Schneider die Bodenisolierung einbringen und die Fa. Casar die Wände neu verputzen. Wenn dies alles nach Plan verläuft, wird die Fa. Rampf die notwendigen Grundinstallationen einbauen und den Weg für die Fa. Argenziano zum Verfliesen frei machen. Bei all diesen Arbeiten ist natürlich der Zeitplan durch den Wettergott vorgegeben.
Parallel dazu werden wir die neuen Ständerwerke wieder beplanken, die alten Türen überarbeiten, ein neues Elektrokabel zwischen dem Filtergebäude und dem Warmwasserboiler verlegen, Holz schleifen, grundieren und lackieren und noch vieles mehr. Ihr seht, die Arbeit geht nicht aus. Also haltet euch bereit.
Mitteilung für die aktiven Helfer:
Da die nächsten Arbeitseinsätze von den Vorarbeiten der Firmen abhängig sind, werde ich immer Donnerstag eine Helfer-Mail versenden und die entsprechenden Angaben machen.
Gruß
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo

31.01.2009

Arbeitseinsatz 31.01.2009

Liebe Freunde und Helfer des Alemannenbades,

wir haben unser gestecktes Ziel  erreicht. Verstaubt und mit müden Knochen konnten wir stolz gegen 14:00 Uhr auf unser Tageswerk blicken. Die Bodenfliesen wie auch die Wandfliesen waren entfernt, die Ver- und Entsorgungsleitungen freigelegt, der alte Wandputz zum größten Teil abgeschlagen. Ja und dann mussten die fleißigen Helfer von ihrem Capo förmlich zum Feierabend gedrängt werden, sonst hätten sie auch noch den gesamten Estrich in der zukünftigen Behindertentoilette herausgestemmt.

Dank Dorle, ihrer fantastischen Gemüsesuppe und dem Nachtisch fühlten sich alle nach der Vesper wieder gestärkt für zukünftige Arbeiten.

Was steht also am nächsten Samstag den Helfern bevor:

Neben dem Entfernen des Alten Estrich in den bisherigen Umkleidekabinen müssen dann noch neue Bodenabläufe eingebracht und die Entwässerungsleitungen entsprechend verlegt und einbetoniert werden.

Alle, die Lust und Laune dazu haben, sollten sich rechtzeitig zwecks Arbeitsplanung bei mir melden.

Gruß
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 24.01.2009

 
Liebe Helfer und Freunde des Alemannenbades,
hier nun die Fortsetzung meines Sachstandberichts zu unseren Arbeiten im Alemannenbad.
Wie angekündigt trafen sich fleißige Helfer bei noch kühlem Morgendunst im Bad, um ausgestattet mit schweren Schlaghämmern und Trennschleifern den alten Toiletteneinbauten zu Leibe zu rücken. Eingehüllt in Staub und Lärm wurde so bis 13:30 Uhr geschafft. Dann war das Tagessoll erfüllt. Die Fliesen waren von den Wänden, die Vormauerungen mit der alten Installation entfernt und die ersten neuen Schlitze für die Bodenabläufe in den Betonboden geschnitten.
Von der langen Benutzung der Schlaghämmer noch etwas zittrig in den Handgelenken und mit verstaubten Gesichtern, aber zufrieden mit dem Geschafften, schmeckte dann die obligatorische Brotzeit um so besser.
Wie geht es nun weiter:
Ja die Trennschleifer und Bohrhämmer werden auch an diesem Samstag,  ab 09:00 Uhr, den Ton im Alemannenbad angeben. Die Bodenfliesen müssen noch raus und ein Teil des noch eingebauten, maroden Ständerwerks können nun auch entfernt werden.
Ihr seht, es gibt noch viel zu tun.
Wer also helfen will, der sollte kommen und es mir vorher mitteilen.
Gruß
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 17.01.2009
 
Liebe Helfer, Mitglieder und Freunde des Alemannenbades,
auch wenn momentan aufgrund der Kälte der Eindruck entsteht, dass sich im Alemannenbad nichts bewegen könne, so will ich mit diesem kurzen Bericht etwas Licht ins Dunkel bringen.
Wir schaffen seit 03.01.2009 bei wunderbarem Wetter in klirrender Kälte und lassen uns durch nichts unseren Renovierungsdrang nehmen. Wenn es uns aber dann doch mal zu kalt wird, dann bewegen wir uns auf der Eisfläche des Beckens und laufen uns wieder warm. Dies ist aber dann auch schon das einzige Privileg der aktiven Helfer.
Mit ein paar Bildern von unserem Arbeitseinsätzen will ich meine anschließenden Erklärungen verständlich darstellen:
Wie angekündigt entfernten wir die komplette Wandverbretterung der hinteren Sammelumkleidekabinen sowie der Damen- und Herrentoiletten. Was da zum Vorschein kam versetzte uns in maßloses Erstaunen. Morsche Balken, viele schöne kleine Holzwürmer, Schimmel, Staub und Schmutz. Dass diese Front noch stand, grenzt an ein Wunder. Aber dieses Wunder haben wir in unserem wunderschönen, alten Bad schon so oft erlebt, dass man glauben könnte, das Bad hat nur deshalb so lange durchgehalten, weil es an unseren Verein und seinen Willen zur Rettung geglaubt hat.
Kurz um, wir haben in gewohnter Manier alles auseinandergebaut und werden es komplett erneuert wieder in den alten Zustand versetzen. Da die Toiletten in keinster Weise mehr als solche bezeichnet werden konnten, haben wir sie mit samt der kompletten Installation ausgekernt und werden sie in den hygienischen Zustand versetzen, wie es heute allgemein Standard ist. Das gleiche passiert mit den Umkleidekabinen. Für unsere behinderten Mitmenschen wird eine eigene, behindertengerechte Toilette gebaut, in der auch für unsere kleinsten Badbesucher ein entsprechender Wickeltisch vorhanden sein wird.
Dass bei einem so großen Vorhaben hohe finanzielle Kosten und viele Arbeitsstunden auf den Verein zukommen, dürfte allen Lesern meiner Zeilen klar sein. Deshalb heute nochmals meine Bitte . Unterstützen Sie den Förderverein Alemannenbad Staufen e.V. durch ihre Mitgliedschaft in Höhe von 10€ jährlich oder durch eine Spende. Jeder Besuch dann in ihrem „Alemannenbad “ wird sie dafürerfreuen und belohnen. Wer sich vor seiner Entscheidung noch persönlich überzeugen will, dem steht nichts im Wege, uns an den Arbeitssamstagen mal über die Schulter zu schauen.
Mitteilung an alle aktiven Helfer:
Wie besprochen werden wir beim nächsten Arbeitseinsatz die Fliesen komplett entfernen, die Sockel in der Knaben- und Mädchenumkleidekabine gießen und die Anschlüsse für die Entwässerungsleitungen freilegen.
Bohrhämmer, Fäustel und Flachmeißel sind das bevorzugte Arbeitsgerät. Wer über einen Führerschein für Schubkarren verfügt ist gern gesehen.
Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo


Arbeitseinsatz 10.01.2009
 
Liebe Mitstreiter,
mit einer letzten Mail im Jahr 2008 möchte ich mich bei allen Helfern für die tolle Arbeit im Jahr 2008 bedanken.
Ich wünsche Allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und für 2009 Gesundheit, Zufriedenheit und viel Glück.
Euer Hajo
Zum Arbeitseinsatz:
Offiziell beginnen wir Samstag, den 10.01.2009 um 09:00 Uhr, wieder mit unseren Folgearbeiten, und zwar mit dem Ausbau der Sanitäreinrichtungen, der Sichtschutzwände und der Entfernung der alten Fliesen. Daneben erfolgt die Verschalung und der Guss der neuen Fundamente für die Einbauten. Wer mitmachen kann sollte mir Bescheid geben.
Am 03.01.09 wollen sich einige Unentwegte (Hajo, Emil, Albin, Patrik, Roland und ein Mitglied der Fam. Poser) um 09:30 Uhr im Bad zu den ersten Abrissarbeiten einfinden. Bringt bitte Brecheisen, Hämmer und Zangen für die Nägel mit. Wir werden wie besprochen die Frontwand des hinteren Gebäudes abmontieren um das Ständerwerk für die Fa. Steiger & Riesterer zur Sanierung vorzubereiten.

13.12.2008

Hallo ihr Eingerosteten,

endlich ist der Winter da und wir können uns am Samstag wieder im engen Kreis der Auserwählten im Bädle treffen, um dort unser sportliches Winterprogramm zu absolvieren.
Wie ich so gesehen habe, sind alle wunderbar erholt und voller Arbeitseifer.
Aber dieses Jahr fangen wir ganz piano an. Das seht ihr schon an der Uhrzeit: 09:30 Uhr. Da scheint die Morgensonne schon auf die Wasseroberfläche und lässt die Glückshormone durch den Körper kreisen.

Was haben wir vor:
Dieser Arbeitstag soll als Informationstreffen für alle Helfer angesehen werden. Neben der Montage einer neuen Lichtanlage im beheizten Turmrestaurant des Fördervereins möchte ich euch die genauen Umbaupläne für die Sanitäranlagen vorstellen und gemeinsam mit euch, die Arbeitsplanung im “ Neuen Jahr“ vornehmen. Dabei geht es diesmal hauptsächlich um Abrissarbeiten, Holz- und Maurerarbeiten, sowie Vorbereitungen für die einschlägigen Fachfirmen. Dass natürlich auch die Maler zu ihren Ehren kommen ist ohne jede Frage.

Also schaut vorbei und informiert euch und gebt mir bitte eine kleine Info zu eurem Kommen.

Euer Hajo