Historie

  

Sommer 1893
Bürgermeister Albert Hugard eröffnet die Freizeiteinrichtung Alemannenbad.

Sommer 1936
Letzte Badesaison vor dem Umbau. Zur Freude der Jugend ließ der Bauherr drei Sprungtürme erstellen.

Sommer 1937

Wiedereröffnung Alemannenbad. Das Alemannenbad zählt zu den stark frequentierten und beliebten Freizeitanlagen der Fauststadt.

Sommer 2003
Rekordsommer 2003. Über 90.000 Besucher wurden im Alemannenbad gezählt.

Oktober 2003
Bei dem Stadtentwicklungsplan 2000 wurde das Thema Alemannenbad aufgegriffen. Die geschätzten Kosten für die Sanierung lagen zwischen 2,9 und 4 Mio. Euro. Ein Naturschwimmbad als Alternative wurde in Betracht gezogen.

Herbst 2003
Gründung Förderverein Alemannenbad e.V. Staufen im Gasthaus Bahnhöfle in Staufen.

Februar 2004
Mediation Alemannenbad ist gescheitert, Zukunft des Freibades ungelöst. Das Bad kommt auf die Schnelle als Thema in Gemeinderatssitzung.

März 2004
Stadtverwaltung Staufen favorisiert Schwimmteich.

April 2004
Nach hitziger Sitzung knapper Beschluss von Gemeinderat: Staufener Alemannenbad wird im Bestand saniert.

Mai 2004
Betreuung des Alemannenbads durch Schwimmmeister Stefan Walkhoff und seiner Frau Jana, die als Kassiererin und Rettungsschwimmerin von der Stadt angestellt wurden.

Juni 2004
Gemeinderat hat sich für Planungsbüro Fritz für eine Sanierung des Alemannenbades entschieden, die auch eine Neuanlage des Kinderbeckens beinhaltet.

September 2004
Schwimmbadfest zu Gunsten der Sanierung des Alemannenbads. In der Vereinskasse sind zu diesem Zeitpunkt 70.000 Euro für Bedachung Technikgebäude, Renovierung Umkleidekabinen und Sanierung Sanitärraum.

Oktober 2004
Spatenstich für Sanierung Alemannenbad Förderverein verspricht die Sanierungskosten von 150.000 Euro für die denkmalgeschützten Umkleidekabinen und den Eingangsbereich zu übernehmen.

November 2004

Sanierung des Alemannenbades beginnt.

Januar 2005
Aktueller Bericht zum Baufortschritt als Pressinfo.

April 2005
„Starke Männer braucht das Alemannenbad“. In Pressemeldung werden Sponsoren und Helfer gesucht. Auf der Großbaustelle Alemannenbad wird gearbeitet.

Juni 2005
Eröffnungs-Sommerfest nach Renovierung im Alemannenbad.

September 2005
Spende der Firma IKA ermöglicht Alemannenbad moderne Solaranlage für Erwärmung des Badewassers.

Oktober 2005

Auszeichnung des Fördervereins durch die Landesregierung Baden-Württemberg für die erbrachte Leistung als kommunale Bürgeraktion.Alemannenbad bekommt „Bürgerpreis 2005“ im Werte von 500 Euro von Sparkasse Staufen-Breisach für ehrenamtliches Engagement.

März 2006
Pachtvertrag zwischen Stadt Staufen und der Sport- und Freizeitmanagement GmbH für Alemannenbad geschlossen. Förderverein wird Pächter der Umkleidekabinen und behält historischen Altbestand des Bades in seiner Obhut.