Arbeitseinsatz 30.01.2010

Liebe Mitstreiter und Freunde des Alemannenbades,

Petrus hatte unser Flehen am letzten Samstag, den 30.01.10 erhört und für uns die Schneefälle von den Morgenstunden bis zum Arbeitsende vorübergehend eingestellt.

So konnten wir mit dem Ausfräsen und Erneuern der maroden Türbalken im Bereich der Schließbleche beginnen, die alten Sitzbänke in den Kabinen ausbauen und die ersten Türen von ihren Lackschichten befreien. Bei leckerem Essen und feinem Kaffee und Kuchen konnten wir dann rechtzeitig vor dem beginnenden Schneesturm unser Tagwerk beschließen.

Wie geht es weiter?

Am Samstag, den 06.02.2010, werden wir mit dem eingespielten Team die begonnenen Arbeiten fortsetzen. Das heißt wieder defekte Balken ausfräsen, verfaulte Randleisten im Bereich des Fußbodens entfernen und natürlich Türen abschleifen.

Die hierzu benötigten Helfer sind bereits informiert, so dass an diesem Wochende keine weitere Hilfe notwendig ist.

Wer uns aber über die Schulter schauen möchte, ist gerne gesehen, kann sich aber auch in Zukunft durch meinen wöchentlichen Arbeitsbericht auf dem Laufenden halten.

HINWEIS:

Mit Rücksicht auf die närrischen Zunftfreunde in Staufen wird der Fasnetsamschtig zum arbeitsfreien Tag erklärt. So beginnen wir also erst wieder am Samstag, den 20.02.2010 wie gewohnt um 09:00 Uhr.

Bis bald

Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo

Arbeitseinsatz 23.01.2010

Hallo ihr Mitstreiter und Freunde unseres Alemannenbades,

am Samstag, den 30.01.2010 ab 09:00 Uhr geht’s weiter im Bädle und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass Petrus für uns Schaffer die Sonne wieder scheinen lässt, so wie am vergangenen Samstag.

Bei herrlichem Sonnenschein wurde der Mühlenbach von Unrat und Unkraut befreit und hinter den Kabinen wieder „klare Verhältnisse“ geschaffen.

Während die eine Arbeitsgruppe also mit Gartenarbeiten beschäftigt war, entfernte die andere die verrosteten Drahtnetze über den Umkleidekabinen, demontierte die Schlosskästen und Beschläge an den Türen und bereitete alles für die Arbeiten am kommenden Samstag vor.

Was steht an?

  • Sämtliche Sitzbänke in den Kabinen müssen ausgebaut werden
  • Die maroden Holzbalken im Bereich der Schließbleche müssen ausgefräst und mit neuen Versatzstücken versehen werden
  • Die einzelnen Türen werden ausgebaut und von ihren alten Lackschichten befreit
  • Die verfaulten hölzernen Grundplatten der Schlosskästen werden von den Türen entfernt und durch Neue ersetzt

Was wird benötigt?

  • Wer über eine Oberfräse bzw. über eine kleine Flex verfügt, sollte diese mitbringen
  • Wer nach der Jahreswende festgestellt hat, dass noch ein paar Fläschchen Bier oder Wein übrig geblieben sind, der kann diese im Schwimmbad zur Ertüchtigung der Helfer jederzeit abgeben

Also packen wir’s an

Hans-Joachim Kunze, euer Hajo und Capo